Der Massaker-General

Der bosnisch-serbische Ex-General Ratko Mladic (75) ist wegen Völkermordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Wegen seines lautstarken Protests muß er den Gerichts-Saal verlassen.

„Lüge!“, so der Aufschrei des Verurteilten. Schlagkräftig aber die Beweise des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag: Mehr als 8.300 Ermordete 1995, als der General die bosnische Stadt Srebrenica eroberte und die UN-Truppen kampflos abzogen. 2009 erklärte das EU-Parlament den 11. Juli zum Gedenktag für die Opfer. 1.700 Seiten umfaßt die Urteils-Begründung. Mehr als 100.000 Menschen starben in dem 4 Jahre langen Krieg. Keine Einsicht der Schuld aber bei dem hauptverantwortlichen General heute. Anders Höß, Kommandant des KZ-Auschwitz, der sich vor seiner Hinrichtung zum Christentum bekehrt.

Erschüttert erkennt Höß im Ge­spräch mit einem Jesuiten-Pater, daß Gewalt Unrecht und CHRISTUS König der Liebe ist. Versöhnt geht er dem letzten Gericht nach dem leiblichen Tod entgegen.
Barmherzigkeit triumphiert über das Gericht!

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *